Pötte werfen zu Ostern in Korfu

Ostern Segeln in Korfu 2023!

Orthodoxe Ostern vor Korfu erleben!

Nach dem erfolgreichen ersten Ostertörn im letzten Jahr gibt es vom 11.-18. April 2022 eine Neuauflage! Und dabei geht es vor allem um das Orthodoxe Osterfest auf Korfu mit seinem einmaligen Brauch! Der Ostertörn startet und endet am Dienstag auf Korfu in der Gouvia Marina. Als Segelyacht in diesem Jahr nutzen wir die großzügige Segelyacht “Butterfly” mit 5 Doppelkabinen!

Der Ablauf des Ostertörns im Einzelnen:

Anreise Dienstag:

Die Anreise ist am Dienstag den 11.04.2023. Die Yacht steht bereits ab 9 Uhr zur Verfügung. Wir legen ab, sobald alle da sind, eingekauft und die Sicherheitseinweisung erfolgt ist.

Mittwoch, Donnerstag und Freitag-Vormittag: Segeln!

Auch wenn natürlich ab dem Karfreitag-Abend die Feierlichkeiten in Korfu im Mittelpunkt stehen und wir unsere Yacht eher als schwimmendes Hotel verwenden, von Dienstagabend, Mittwoch, Donnerstag und Freitag-Vormittag wird anständig gesegelt! Dabei können die Winde vor Korfu uns einige Überraschungen bringen! Es ist Aprilwetter und wechselhaftes Wetter mit reichlich Wind kann Segelfans begeistern!

Ostern Korfu in der Garitsa Bucht
NAOK Marina & Garitsa Bucht in der wir ab Freitag Abend ankern!

Der Karfreitag am Abend: Adagio – die traurige Musik

Mein musikalischer Liebling ist der Freitagabend in Korfu. Die Trauermärsche treiben einem die Tränen der Rührung in die Augen! Am Karfreitag wird der Kreuzabnahme Christi gedacht. In jeder Kirche schmücken junge Mädchen die Epitaphien mit Blumen. Vom frühen Nachmittag bis spät in die Nacht macht jeder Epitaph seine Umrundung durch die Straßen, gefolgt von den Gläubigen, bis sie sich alle im historischen Zentrum von Korfu-Stadt treffen. Das letzte Epitaph und beeindruckendste ist das Epitaph der Kathedrale von Korfu der um 22 Uhr erscheint. Die traurige Musik wird zu Ostern in Korfu von den drei wichtigsten philharmonischen Orchester gespielt. Die „Alte“ Philharmonie (rot) spielt das Adagio von Albinoni, die „Mantzaros“-Philharmonie (blau) spielt Verdis Marcia Funebre und die „Kapodistrias“-Philharmonie spielt Marianis Elegia Funebre.

Samstag: Erst traurige Musik….

Am Karsamstag wird das Erdbeben nach der Auferstehung Christi durch ein künstliches Erdbeben um 6.00 Uhr in der Kirche der Jungfrau Maria „Madonna der Fremden“ dargestellt. Anschließend findet die Prozession der Reliquien des Heiligen Spyridon in den engen Gassen der Altstadt statt, um an die Befreiung der Insel von der Hungersnot zu erinnern, begleitet von trauriger Musik der Philharmoniker.

…dann ab 11 Uhr Pötte werfen…

Um 11.00 Uhr kündigen die Glocken die „Morgenauferstehung“ an und die Stimmung wird fröhlich und festlich! Korfioten machen Lärm, während sie große rote Tonkrüge aus den Fenstern und von den Balkonen werfen! Zu diesem Brauch gibt es zwei Theorien. Der eine erinnert die Venezianer, die zu Neujahr alte Sachen weggeworfen haben, damit das kommende Jahr ihnen neue bringt. Die zweite Theorie besagt, dass sie das Kommen des Frühlings feiern, indem sie alte Dinge werfen und Lärm machen.

Wenn die Griechen Ihren Brauch das Herabwerfen der Tonkrüge beim Orthodoxen Osterfest zelebrieren, die Straßen voll sind und schon jetzt fast alle Hotels ausgebucht sind, sind wir mittendrin und Ankern je nach Windrichtung in der Bucht Garitsa oder Mandraki vor der “Alten Venezianischen Festung” exklusiv vor der Stadt! Bildquelle und mehr zum Orthodoxen Osterfest auf Korfu: https://www.griechen.online/blog/ostern-korfu

Nach dem Werfen der Pötte spielen philharmonische Bands Musik … Die Leute sagen zueinander „Christos Anesti“, was bedeutet „Chris ist auferstanden““ und die Antwort ist „Alithos Anesti“, was bedeutet „Er ist wirklich auferstanden“. Die Osterlämmer drehen an den Spießen und die Griechen feiern ausgelassen Ostern!

Samstagmittag: die Pötte sind geworfen und die Kapellen ziehen mit freudiger Marschmusik durch die engen Gassen in Korfu

Samstagnacht: …12 Uhr Auferstehungsmesse und Feuerwerk!

Um 12.00 Uhr nachts findet das spektakulärste und beeindruckendste Ereignis, die Auferstehungsmesse, am Musikpavillon auf dem Liston der großen Esplanade mit vielen philharmonischen Bands und 10-Tausenden von Menschen statt. Und wenn der Bischof „den auferstandenen Christus“ singt, erleuchten Hunderte von Feuerwerken den Himmel und machen dieses Erlebnis unvergesslich.

Sonntag bis Montagabend: Segeln!

Am Ostersonntag wird es ruhiger! Zeit für uns den Anker zu heben und zu segeln während die Korfioten mit ihren Familien und Freunden feiern und Lämmer braten und rote Eier schlagen.

Dienstag: Abschied nehmen von Ostern in Korfu und Abreise

Am Montagabend werden die Seesäcke, Sporttaschen oder Koffer gepackt und am Dienstag heißt es Abflug!

Segelyacht “Butterfly” mit 5 Kabinen im Einsatz zu Ostern in Korfu!

Beim Ostertörn wird bequem und sicher gesegelt. Die Segelyacht “Butterfly” verbindet Segelleistung auf höchstem Niveau mit modernen, entspannenden Decksräumen.

Butterfly bietet schnelles, effizientes und komfortables Segeln. Ihr beeindruckendes Innenvolumen ermöglicht Ihnen ein komfortables Leben an Bord und Unterkunft für 10 Gäste in 5 Kabinen.
Während der Innenraum durch die großen Bullaugen im Rumpf in wunderbares Licht getaucht wird, machen die 2 großen Klimaanlagen dieser Yacht und der Generator das Leben an Bord ideal für ihre Gäste.

Genießen Sie nach einem Tag auf dem Meer Getränke im breiten Cockpit, während ihre riesige Schwimmplattform einen schnellen und einfachen Zugang zum Meer und zu ihrem Beiboot bietet. Dem Bade am nächsten Morgen im Ionischen Meer steht somit nichts im Wege! Die Wassertemperaturen übertreffen im April bereits die der Ostsee im Juni!

Spezifikationen:

  • Länge über alles: 14,60 m
  • Breite: 4,74 m
  • Tiefgang: 2,15 m
  • Segelfläche: 54,3+60,70 m²
  • Motor: 75 PS POD 120
  • Wasserkapazität: 900 l
  • Kraftstoffkapazität: 400 l

Der Dank griechischen Temperaturen immer mehr verweichlichte Skipper nimmt sich dann trotzdem einen Surfanzug (Shorty reicht) mit auf die Reise und empfiehlt das auch den Badenixen für ein längeres Bad im Ionischen Meer zur Osterzeit! Bei der Routenplanung sind wir völlig frei: Es kann neben der Teilnahme am Orthodoxen Osterfest auch “Rund Korfu” gehen oder direkt zu den Perlen auf Paxos nach Gaios, Lakka oder Longos und natürlich nach Antipaxos.

Die Alte Venezianische Festung! Wir ankern je nach Windrichtung entweder links in der Garitsa-Bucht oder rechts in der Mandraki-Bucht und erleben das Feuerwerk welches von der Festung gestartet wird aus allernächster Nähe!

Kosten und Leistungen des Törns

Die Kosten der Charterwoche pro Person in Doppelkabine ist 500 EUR, die Einzelnutzung der Doppelkabine kostet 750 EUR. Der Skipper ist dabei schon drin! Hinzu kommt die Bordkasse mit ca. 150 EUR p.P. welche von der Crew selbst verwaltet wird. Die An- und Abreise ist von und nach Korfu. Aktuell (2.1.23 18 Uhr) werden Flugtickets ab 50 EUR mit Direktflug ab Berlin angeboten.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *