Törnvorschlag

Mein Törnvorschlag für Korfu

Nach Voutoumi Bay auf Antipaxos beim Mehrgenerationen-Törn nach Paxos und Antipaxos

Mein Törnvorschlag für Korfu?

Ein Törnvorschlag für Korfu, so, so… Alle die schon mit mir vor Korfu gesegelt sind, werden sich jetzt wahrscheinlich die Augen reiben und vermutlich die Segelbekleidung ablegen. Denn bevor ich einen Törnvorschlag um Korfu präsentiere, will ich die Crew, die mit mir segeln will, genau kennen. Denn die Crew bestimmt das Programm, nicht ich. Möglichkeiten zum Segeln rund um Korfu, Paxos, Antipaxos und dem umliegenden Festland sind so vielfältig. Sie können jedem gerecht werden. Obwohl ich hier um Korfu seit 2010 segle, war noch kein einziger Törn gleich.

Übersicht durch den Artikel Törnvorschlag für Korfu:

Statt einem fertigen Törnvorschlag für Korfu stelle ich eher Fragen wie:

  • Wie viele Stunden wollen wir täglich segeln?
  • Wie viel Erfahrung bei Segel-Reisen bringen die einzelnen Crew-Mitglieder mit?
  • Was ist der oder demjenigen beim Segeln wirklich wichtig?
  • Soll sportlich gesegelt werden oder gibt es eher entspanntes treiben lassen mit vielen Bade-Pausen?
  • Soll es eher in eine ruhige Bade-Bucht, ein verschlafenes Fischernest oder in einen turbulenten griechischen Hafenort zur Übernachtung gehen?

So ist der Felsen rechts als Zwischenstopp bei den Gästen von Korfu-Segeln äußerst beliebt. Bei keinem der örtlichen Vercharterer findet sich ein solcher Spot in einem Törnvorschlag. Das Anlaufen oder gar die Übernachtung erfordert gute Vor- und Nachbereitung und würde bei Korfu-Anfängern den Törnplan eher durcheinanderwirbeln.

Bestes Beispiel für besondere Wünsche sind meine italienischen Freunde um Fabio (Video: Seeigelsuche mit Fabio). Sie sind wahre Gourmets für diese Meeresfrüchte. Besonders wichtig für Fabio ist es, diese Seeigel aufzuspüren und anschließend mit Freunden und Familie zu verspreisen. Unter deutschen Gästen würde das nur Kopfschütteln hervorrufen. Aber jeder Gast ist eben anders.

 

Dieser ganz besondere und den meisten Korfu-Seglern unbekannte Spot ist bei den Gästen von Korfu-Segeln sehr beliebt

Das Segelwetter vor Korfu zur Routenplanung

Das Segelwetter vor Korfu ist wie immer beim Segeln und vor allem in Bezug zur Routenplanung entscheidend und wirklich sicher und genau lässt sich das Wetter heute höchstens für heute, morgen und vielleicht noch für übermorgen vorhersagen. 

Aber ganz sicher nicht für die gesamte nächste Saison. Vor allem die Windrichtung und Stärke sind ständigen Veränderungen unterworfen. Aber diese Änderungen sind es, die bei unerfahrenen Seglern insbesondere Kindern den Unterschied zwischen Begeisterung und Ablehnung ausmachen.

Detaillierte Informationen zum Segelwetter in Korfu sind auf der Seite Segelwetter im Ionischen Meer zu finden.

So muss ein Törnvorschlag sein! Dank guter Wettervorhersage ist der Törn entspannt und macht auch den kleinsten Spaß!
Für den Erhalt einen Ferienparadieses

Das Segelwetter zur Ferienzeit: mit der nötigen Erfahrung gut vorhersehbar!

Zum Glück sind in der Hochsaison zur Ferienzeit, wenn vor allem Familien mit Kindern nach Korfu zum Segeln kommen, die Windbedingungen moderat und kurzfristig sehr gut vorhersehbar. 

Meistens liegt ein stabiles Hochdruckgebiet über dem Mittelmeer und thermische Winde bestimmen das Bild. Ich könnte fast meine Uhr danach stellen: Vormittags meist leichte Landwinde aus Ost, diese schlafen am späten Vormittag ein oder drehen auf Süd. Dann kommt der Seewind erst leicht aus Südwest, dreht nachmittags auf West, frischt auf und erreicht die volle Kraft aus Nordwest am späten Nachmittag. 

Korfu, Paxos und Antipaxos mit ihren eigenen thermischen Einflüssen verstärken oder vermindern diese Effekte, lenken den Wind ab oder drehen ihn sogar um. Für die Abschätzung der Stärke berücksichtigt man nebenbei auch die Cumulus-Wolken über dem griechischen Festland (so wie im Video im Hintergrund zu sehen) und fertig ist das Segelwetter vor Korfu.

Kumulus Wolken über dem griechischen Festland am Horizont. Davor Cape Drastis und die griechische Fahne.

Den Segeltörn mit dem Segelwetter gestalten

Anhand der Windvorhersage in Richtung und Stärke und dem beabsichtigten Tagesziel heißt es für den Skipper genau zu prüfen, wann zu welcher Zeit welcher Winkel zum Wind gesteuert wird. Passt des wirklich zur Crew auf diesem Schiff? 

Magst Du für Deine Crew starkes Schaukeln?...

Anhand der Windvorhersage in Richtung und Stärke und dem beabsichtigten Tagesziel heißt es für den Skipper genau zu prüfen, wann zu welcher Zeit welcher Winkel zum Wind gesteuert wird. Passt des wirklich zur Crew auf diesem Schiff? Hartes stampfen beim Am-Wind-Kurs mit einer relativ kleinen Segelyacht wie im Video (Amwind Segeln vor Korfu mit kleiner Yacht) wird zum Beispiel von meinen Gästen U&U besonders geschätzt. Das mögen aber die wenigsten Segelanfänger. Und natürlich möchte ich, dass niemanden auf meinen Segelreisen schlecht wird. Tatsächlich war der Wind mit gerade einmal 15 Knoten relativ moderat, die Welle aber gegenan, kurz und spitz. 

U&U sind schon seit Jahren Stammgäste von Korfu-Segeln und mögen es wenn es “etwas handfest” zugeht und schaukelt. Obwohl die Hobby-Piloten eine Yacht und die Routenplanung spielend beherrschen würden, schätzen die beiden den ausgeklügelten Törnplan eines Skippers. 

...oder lieber entspanntes Cruising?

Deutlich stärker war dagegen der Wind im Video darunter. Aber da wird entspannt gesegelt, geraucht, geschlafen und es werden Knoten geübt. Der Unterschied liegt in mehreren Ursachen: 

Das ist die Empfindung der See, des Windes und der Bewegung der Yacht. Und wie mir viele Gäste bestätigen das Vertrauen zum Skipper. Seekrankheit ist schwer gefürchtet.  Das kann den Tag zum Highlight oder zum Desaster werden lassen – und jeder Mensch ist anders! 

 

Ein Törnvorschlag ist ein weites Feld...

Wie entwickelt sich Seegang? Der Fetch (die Einwirkdauer und -Strecke des Windes auf dem Wasser), der Größe der Yacht, vor allem aber die Richtung des Windes und der Wellen zum Schiff. Bei einem Am-Wind-Kurs addiert sich die Fahrtgeschwindigkeit zum Wind, beim Raumschotkurs wird sie abgezogen. Ähnliches gilt für die Begegnungsfrequenz der Welle. Der stärkste Wind im Ionischen Meer ist am Nachmittag zwischen 14 und 17 Uhr zu erwarten. 

Leichte Winde gibt es am Vormittag. So empfiehlt es sich in den Vormittagsstunden eher ein Am-Wind-Kurs, am Nachmittag ein Raumschotkurs. Abdeckungen, Kap- und Düseneffekte sind soweit dies möglich ist zur richtigen Tageszeit einzusetzen oder die Segelfläche ist rechtzeitig vorher anzupassen. 

Beispielsweise fahre ich die typischen Wind-Düsen im Ithaka-Kanal (zwischen Kephalonia und Ithaka) und den Korfu-Kanal (zwischen Korfu und Albanien) Amwind möglichst nur vor dem Auffrischen des Seewindes am Nachmittag gegenan, aber mit um so mehr Spaß mit Rückenwind zurück.

Ein Törn von Korfu nach Preveza und in den Ambrakischen Golf ist erlebnisreich. Durch die weite offene See zwischen Antipaxos und braucht einen guten Törnplan abhängig der Wetterlage.

... auch in Zeiten von Corona

Links im Bild Parga: In den Jahren 2018 und 2019 war die quirlige Perle an der Festlandsküste Griechenlands immer wieder in meinem Törnvorschlag an meine Crews. Im Jahr 2020 bin ich wieder und wieder vorbeigefahren. Angehalten habe ich nicht.

Die Gassen, so wunderschön und verwinkelt sie auch sind, sie sind einfach zu eng um Abstände ordentlich einzuhalten. Das Risiko, dass ein Törnteilnehmer sich und anschließend die ganze Crew ansteckt, ist durch die vielen Alternativen auf den gegenüber liegenden fast menschenleeren Inseln Paxos und Antipaxos vermeidbar. Und so wird Parga erst wieder auf dem Törnplan stehen sobald alle an Bord geimpft sind.

Parga: auf ein Wiedersehen in meinem Törnvorschlag 2022! Versprochen!

Törnvorschlag Korfu ohne Seekrankheit?

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Der menschliche Organismus gewöhnt sind langsam an die Umgebung. Seekrankheit ist das von Laien am meisten gefürchtete Problem bei einem Segeltörn. Es ist aber einfach zu umgehen wenn man es versteht: Es ist allgemein bekannt, dass langsame Gewöhnung das beste Mittel gegen Seekrankheit ist.  Unter Offshore-Seglern weiß man, dass 90-95 % aller schweren Fälle von Seekrankheit nach 2 Tagen abklingen. 

Das kann ich bestätigen: Während meiner Atlantiküberquerung 2018 als Skipper war die gesamte Crew die ersten 2 Tage seekrank, danach trat diese Geißel der Seefahrt nicht mehr auf. Im Gegenteil: als ich auf den Azoren ankam, musste ich wieder an Land zunächst auf allen vieren über den Pier kriechen: Land-Krankheit!

So muss das Leben auf der Yacht sein: tiefenentspannt!

Beim Segeln ab Korfu kannst Du Dich langsam an die See gewöhnen

Im Ionischen Meer ab Korfu ist diese Gewöhnung besonders leicht. Die vorherrschende Windrichtung durch die sich Wellen bilden, die überhaupt die Yacht bewegen könnten, ist Nordwest. Segelt man von Gouvia Marina nach Süden oder Osten, so deckt die Insel Korfu selbst die von Nordwest kommenden Wellen vollständig ab. Kleine kurze Wellen bringen die Yachten nicht in Bewegung. Andere Wellen von Fährschiffen wirken nur für Sekunden auf Yacht und Mannschaft. 

Zwischen-Stopps in Sagiada, Ormos Valtou oder Petriti bieten sich an. Am zweiten Tag hat sich der Organismus schon perfekt an die neue Umgebung gewöhnt und es kann z.B. weiter nach Paxos gesegelt werden, wo erst am Nachmittag die zum offenen Meer hin freie Passage zwischen Korfu und Paxos durchsegelt wird. Zu dem Zeitpunkt haben sich längst alle an das Meer und den Seegang gewöhnt. 

Auch der langsam im Tagesverlauf zunehmende Wind trägt zur langsamen Gewöhnung bei. Hinzu kommt, dass Du während Du weiter nach Süden segelst mit einem Raumschotskurs und nicht im Amwind-Kurs unterwegs bist. Das ist wie in den Videos oben verlinkt deutlich angenehmer ist.

Für das Ankern in der spektakulären Bucht "Wreck Bay" auf Zakynthos sollte die Crew bereits gut an den Seegang und das Leben an Bord gewöhnt sein.

Törnvorschlag abhängig von der gecharterten Yacht

Eine wichtige Frage zur Törnplanung wird durch die gecharterte Segelyacht aufgeworfen. Eine große Yacht ist nicht nur komfortabler, sie ist vor allem bei stärkeren Winden deutlich schneller, was wiederum einen Törnvorschlag hier obsolet macht. Die tägliche Segelstrecke (auch Etmal genannt) ist mit einer größeren Yacht auch viel größer, als mit einem kleinerem Schiff. 

Eine große Yacht kommt wiederum nicht in alle flachen Buchten und Häfen, bei denen eine kleinere ihre Vorteile ausspielt. Ein Katamaran zum Segeln hat in flachen Gewässern seine größten Vorteile, im Unterschied zu exotischen Revieren sind die Wassertiefen im Ionischen Meer in nahezu allen Buchten und Stadthäfen ausreichend, wenn denn ein Katamaran mit seiner großen Breite hineinpassen würde. 

Ein Törnvorschlag zwischen einem Katamaran und einer etwa gleich großen Yacht müsste demnach für das Segeln rund um Korfu nicht zwingend differenziert werden. Allerdings sehr was geeignete Wendewinkel angeht. Ein Katamaran segelt nun einmal nur auf Halbwind richtig gut. Kreuzen und Vorwindstrecken sind mit einem Fahrtenkatamaran ein Krampf.

So sieht Entspannung aus. Selbst wenn man auf den Mast klettert, bleibt auf einer großzügigen Yacht wie der Felicita alles entspannt. Auch in der Höhe ist die Bewegung kaum spürbar.

Fragen statt Törnvorschlag Korfu

Statt einem Törnvorschlag für Korfu zusammenzuschustern oder weiter online nach diesem zu suchen sollte sich ein Skipper bei der Routenplanung anhand des Segelwetters, der Crew und des Schiffes diese Fragen stellen:

  • Welche Windstärke ist wann und wo zu erwarten? Kann ich diese Bedingungen meiner Crew auf diesem Schiff zumuten?
  • Wo ist der Badestopp einzuplanen, ohne dass ich mit der Windrichtungsänderung in eine Legerwall-Situation gerate?
  • Wo werden wir anlegen? Ist Seitenwind zu erwarten? Wie stark wird der Wind? Wie ist die Windanfälligkeit der Segelyacht?
    Habe ich ein Bugstrahlruder, um dieses Problem auszugleichen?

Im Unterschied zu anderen Revieren mit Starkwind-Gefahr wie Meltemi, Bora oder Mistral sind die Herausforderungen im Ionischen Meer aber überschaubar und mit guter Seemannschaft und kritischen Blick gen Himmel und in die Wettervorhersage jedem SKS-Anfänger zuzumuten.

Fazit: Der bessere Törnvorschlag für Korfu

Obwohl ein Törnvorschlag für Korfu häufig nachgefragt wird, stellt er doch nur die halbe Wahrheit dar. Jeder akkurat eingehaltene Törnvorschlag in Korfu und anderswo hat das Potential im Desaster zu enden. Aber ganz sicher führt ein strickt eingehaltener Törnvorschlag nicht zum Traumtörn! Jeder Mensch, jeder Wetterbericht und jede Yacht sind verschieden. Die Wirklichkeit wird durch das Segelwetter im Segelrevier, die Yacht und die Segelcrew bestimmt. Hierbei berate ich Dich unabhängig davon, wie viel Unterstützung Du benötigst. Wählst Du einen Mitsegeltörn, dann bin ich mit auf der Yacht und die Routengestaltung wird individuell auf Deine Wünsche angepasst. Teilnehmer an einer Flottille  erhalten täglich beim morgendlichen Briefing alle notwendigen Informationen zur Tagesroute, zum Wettergeschehen und Unterstützung beim Anlegen am Zielort. Interessenten die hier eine Yacht oder Katamaran chartern möchten, habe ich zahlreiche Insidertipps beim Start der Segelcharter “auf Lager”.

Segelt mit mir!

Ich freue mich auf eure Anfrage.

Oder ruft einfach an:
+49 (0)1577 - 319 07 03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.