IxylonKorfu

Neuer Rekord mit Ixylon auf Korfu: 11,5 Knoten!

Ich war gestern wieder einmal mit meinem Ixylon vor Korfu unterwegs. Trotz extrem ruppigen Bedingungen mit schlagartig einsetzenden und zusätzlich stark schralenden Böen (Winddrehung in der Böe) konnte ich nicht widerstehen. Mein Ixylon musste raus auf`s Wasser vor Korfu. Mit dabei diesmal Skipper Phil, der fester Skipper auf einem Katamaran ist. Doch trotz der erfahrenen Unterstützung kamen wir aus der Bucht von Gouvia nicht heraus. Die Windstärke von ca. 30 Knoten in der Spitze der Böen wäre vielleicht noch beherrschbar gewesen, doch setzten die Böen von einem niedrigen Mittelwind von ca. 15 Knoten so schlagartig ein, dass es einfach nicht beherrschbar war und wir nach nur 15 Minuten das Segeln einstellten.

Daten Ixylon Segeln Korfu am 26.05. - die Grafik zeigt den zurückgelegten Weg mit der Farbe in der Geschwindigkeit
Die Grafik zeigt den zurückgelegten Weg mit der Farbe der Route in der Bucht von Gouvia auf Korfu in der Geschwindigkeit mit der wir unterwegs waren. Das war natürlich ein ganz schönes “Rumgeeier” wie man an dem Tracking deutlich sehen kann. In dem Diagramm unterhalb sieht man die Geschwindigkeit während der wenigen Minuten und insgesamt 1,4 Kilometer Distanz.

Durch die ruppigen Bedingungen glich die Fahrt eher dem Ritt auf der Kanonenkugel als entspanntem Segelspaß mit dem Ixylon vor Korfu. Nach dem unvermeidlichen “Teebeuteln” und einer Wende zielten wir zurück Richtung Strand. Vom “Teebeuteln” spricht man, wenn wie im Video der Vorschoter im Trapez an der Bordwand abrutscht und anschließen wie ein Teebeutel im Wasser hängt.  Das war eine kurze Tour, die aber definitiv wiederholt wird. Auf dem Rückweg zum Strand egalisierten so nebenbei meinen Rekord mit Ixylon vor Korfu von vorletzter Woche von 10,5 Knoten auf 11,5 Knoten. Aber auch was das betrifft, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Segeln mit Ixylon vor Korfu ist kein Mitsegeltörn

Nur zum Hinweis: solche Segel-Aktion mache ich nicht mit Gästen und schon gar nicht mit Anfängern bei meinen Segelreisen. Während für Laien eine gemütliche Fahrt aus dem Hafen bei leichtem Wind mit einer doppelt und dreifach abgesicherten Yacht schon ein aufregendes Erlebnis ist, brauche ich bei meinen privaten Fahrten schon etwas mehr Wind, um die gleiche Begeisterung zu erzielen. Man muss ja auch seine eigenen Grenzen ständig erweitern, um als Skipper fit zu sein. Dafür nehme ich meinen privaten Ixylon zum Segeln vor Korfu. Man spürt jeden Fehler sofort und muss in Bruchteilen von Sekunden reagieren, um nicht mit Bruchteilen zum Strand zurückzukehren. Ein Ixylon ist eine Jolle und kann kentern (also umkippen). Dafür wird man beim aktiven sportlichen Segeln mit mehr Geschwindigkeit und damit Spaß belohnt. Und Spaß beim Segeln vor Korfu mit meinem Ixylon hatten wir reichlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.