SKS-Praxistörn

SKS Praxis-Törn, Segelausbildung, SKS-Ausbildung, SKS-Törn, Sportküstenschifferschein, SKS-Praxis

Beim SKS-Praxistörn werdet ihr in entspannter Urlaubsatmosphäre von Korfu auf die Praxisprüfung vorbereitet. Der Skipper Mathias stellt vorab den Kenntnisstand der einzelnen Teilnehmer fest und geht gezielt auf eventuelle Schwachpunkte ein. Es werden in der Woche ca. 130-150 Seemeilen gesegelt, zwischendurch werden die prüfungsrelevanten Manöver geübt. Zwischen den einzelnen Manövern bleibt genügend Zeit, um zu baden oder einfach die Sonne und den Wind zu genießen. Start und Zielhafen ist Gouvia Marina nördlich von Korfu Stadt auf der Insel Korfu.

Prüfungsvoraussetzungen

Um zur SKS-Prüfung zugelassen zu werden, müsst ihr bereits vorher den Sportbootführerschein See (Motorbootführerschein) erworben haben. Die Prüfung für den SbF-See könnt ihr auch in Deutschland machen. Außerdem müsst ihr bis zum Prüfungstag mindestens 300 Seemeilen auf einer Yacht mitgesegelt sein und diese durch eine Bescheinigung des jeweiligen Skippers nachweisen. Während des einwöchigen SKS-Praxistörns segeln wir etwa 130-150 Seemeilen. Falls ihr also noch keine weiteren Meilen gesegelt seid, müsst ihr an einem weiteren Mitsegeltörn teilnehmen, um die erforderlichen Meilen nachweisen zu können. Die theoretische SKS-Prüfung könnt ihr wahlweise vor oder nach der praktischen SKS-Prüfung ablegen. Ihr habt zwei Jahre Zeit für alle Teilprüfungen (also alle Theorie und Praxis).

Route beim SKS-Praxistörn

Eine detaillierte Route wird in der Regel nicht von vornherein festgelegt, denn Wind und Wetter sind die Routenplaner eines Seglers. Während des Oktobers sind die Windbedingungen vor Korfu moderat. Die Routenplanung wird so gewählt, dass ideale Trainingsbedingungen für den SKS-Praxistörn herrschen. Die Nächte verbringen wir in schönen Buchten oder in den Häfen an der Küste.

Yacht & Skipper

Die eingesetzten Yachten vom Typ Bavaria 47 oder 51 sind Fahrtenyachten mit vier bzw. fünf Doppelkabinen. Ich spreche als Segellehrer deutsch und habe die Erfahrung aus vielen tausend Seemeilen und als Segellehrer. Neben der Ausbildung gibt es auch schöne Buchten oder lebhafte Hafenstädtchen zu bewundern. Die Einteilung der Kabinen erfolgt vor Ort. Dabei wird der Skipper die Zufriedenheit der Crew insgesamt berücksichtigen. Bitte stellt euch darauf ein, dass der Törn nicht auf einem Kreuzfahrtschiff, sondern auf einer relativ engen, sportlichen Yacht stattfindet. Bettwäsche ist an Bord, ebenso Geschirr usw.

Verpflegung beim SKS-Praxistörn

Ein schönes Erlebnis beim Segeln ist das gemeinsame Kochen und Zubereiten der Speisen. Man entdeckt die unterschiedlichen Talente der Mitsegler(-innen) sehr schnell. Zur Abwechslung kehren wir in den Hafenstädtchen auch in Restaurants ein. Es hat sich bewährt, für die Verpflegung eine Bordkasse einzurichten, in die alle den gleichen Betrag einzahlen. Aus der Bordkasse werden neben der Verpflegung auch Schiffsdiesel, Gas, Hafengebühren und die Endreinigung der Yacht bezahlt.  Der Skipper wird mitverpflegt, er zahlt nicht in die Bordkasse ein. Das ist alte Tradition und wird auch bei allen Veranstaltern so gehandhabt.

Prüfung beim SKS-Praxistörn

Die Prüfung wird vom Deutschen Motoryachtverband e.V. am 16.10.2020 durchgeführt.

Teilnehmer: bis max. 6 Personen
Durchführungsgarantie!

Kosten der Teilnahme: 690 EUR

Zusatzkosten: An-und Abreise, ggf. Transfers, Bordkasse
Bettwäsche auf der Segelyacht/Endreinigung

Mit erfolgreicher Teilnahme an der Prüfung und dem dann vorhandenen Sportküsten stehen

Flottille(Öffnet in einem neuen Browser Tab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.